Wie pflege ich meine Haare im Urlaub?

IMG_2783

Der Sommer ist da und die Urlaubszeit hat begonnen. Während wir uns in der Sonne, am Pool oder Meer entspannen ist die Sommerzeit meist sehr strapazierend für unser Haar. Weiterlesen

Advertisements

Nivea Fresh Flower Deo – ohne Aluminium

Nivea Flower Fresh

Im August 2014 habe ich schon mal über das Nivea Natural Fresh Deo ohne Aluminium berichtet. Nivea hat nun ein neues Aluminium-freies Deo auf den Markt gebracht, welches ich schon seit einigen Wochen testen durfte. Das Nivea Fresh Flower Deo und für die Männer Nivea Men Fresh Ocean.

Deos mit Aluminium stehen ja unter dem Verdacht mitverantwortlich für Brustkrebs zu sein. Auf Nachfrage bei meiner Frauenärztin konnte sie mir das noch nicht bestätigen, allerdings sind die Forscher noch dabei das herauszufinden. Ich solle mich durch die Medien nicht in Panik versetzen lassen. Aber Vorbeugung ist ja schon mal nicht schlecht, dachte ich mir.

Das neue Fresh Flower hat einen angenehmen Blumenduft, der, wie ich finde erstmal sehr dominant riecht. Meine kleine Cousine mit 12 Jahren ist begeistert von dem Duft, aber in diesem Alter mag man das ja noch etwas mehr weil die meisten noch keine Parfums verwenden. Nach dem Auftragen ist der Duft nicht mehr so stark und somit auch angenehmer.

Das allerwichtigste an einem Deo ist aber die Zuverlässigkeit vor Schweißgeruch. Ich habe das Deo in den letzten Wochen ausschließlich benutzt und nur 1x morgens aufgetragen. Sogar beim Sport habe ich kein Schweißgeruch feststellen können. Es war immer noch ein leicht dezenter Blumenduft zu riechen.

Mein Freund hat das Nivea Men Fresh Ocean getestet und ist von der Zuverlässigkeit auch sehr zufrieden. Nur der Duft ist ihm zu stark, sodass das Deo weiterhin mag. Aber der Duft ist ja Geschmackssache.

Nach der Rasur sollte das Deo oder allgemein Deos ohne Aluminium nicht benutzt werden, da sie Alkohol enthalten.

Mich hat das Deo definitiv überzeugt und werde es weiterhin benutzen.

Balea Soft-Öl Balsam Körpercreme

Balea Soft-Öl Balsam

Körpercremes sind das häufigste Kosmetikprodukt, welche ich am meisten wechsle und neue ausprobiere. Die Balea Soft-Öl Körpercreme habe ich ist jetzt allerdings schon zweimal gekauft und bin super zufrieden. Im Winter ist meine Haut häufig sehr trocken und schält sich an manchen Stellen. Manche Cremes für trockene Haut sind allerdings so fettig, dass man nach dem eincremen erstmal nichts anziehen kann, weil alles klebt. Wenn dies der Fall ist, sind die bei mir schon durchgefallen, denn dadurch wird das eincremen meist zu einer Überwindung.

Die Creme ist mit 40% Ölanteil angereichert und für sehr trockene Haut. Die Konsistenz ist dennoch leicht und zieht erstaunlicherweise sehr schnell ein. Der Mandelduft ist angenehm und nicht zu intensiv.

Die Haut fühlt sich nach dem eincremen weich an. Morgens ist immer noch ein bisschen die Cremeschicht auf der Haut zu spüren, was mir das Gefühlt gibt, dass meine Haut immer noch mit Feuchtigkeit versorgt ist. Denn zweimal am Tag eincremen finde ich auch mit trockener Haut lästig.

Ich liebe diese Creme und werde sie mit Sicherheit, zwischen dem Testen von neuen Körpercremes, immer wieder mal kaufen.

200 ml – 1,75 €

Nachtrag zur Pantene Pro V Anti-Haarverlust Serie

IMG_0001

Im Oktober 2014 berichtete ich ja über die Pantene Pro V Anti-Haarverlust Serie. Im Grunde war ich ja sehr zufrieden zu dem Zeitpunkt mit den Produkten. Beim Friseur im Dezember kam dann allerdings die bittere Wahrheit heraus.

Er musste mir soviel wie noch nie von den Spitzen abschneiden und das waren bestimmt 5 bis 6 Zentimeter. Die Spitzen waren total trocken und ich hatte ganz viel Spliss. Gesundheitstechnisch oder Ernährung hat sich nichts geändert, was manchmal ja auch ein Auslöser für kaputte Haare sein kann.

Seit diesem Zeitpunkt bin ich überhaupt nicht mehr von den Produkten überzeugt und es zeigt sich mal wieder, dass nur ein Langzeittest über mehrere Monate oder zumindest bis alle Flaschen leer sind, ob die Produkte gut für einen sind oder nicht.

Seife ist nicht gleich Seife

IMG_3481 kleinWenn ich Seife kaufe, mache ich mir normalerweiße keine Gedanken darum. Ich entscheide nach Lust und Laune, Preis oder Aussehen. Den Unterschied habe ich erst gemerkt, als ich letztens eine Erkältung hatte und durch das viele Nase putzen vermehrt über den Tage meine Hände gewaschen habe.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich die Balea Seife Limette & Grüner Tee in Verwendung. Nach dem Waschen waren meine Hände komplett trocken und haben gespannt. Die Handlinien waren teilweise sogar weiß vor Trockenheit.

Davor hatte ich Seife von Nivea in Verwendung. Nach dem Waschen war auf den Händen wie ein leichter Creme-Film auf der Haut zu spüren. Als ob ich die Hände eingecremt hätte. Sie ersetzt natürlich keine Creme und man sollte dennoch nicht allzu oft die Hände waschen um den Säureschutzmantel nicht zu schädigen. Aber mit dieser Seife hat man nicht gleich das Gefühl die Hände sofort wieder eincremen zu müssen.

Ab sofort wird es bei mir keine Billig-Seife mehr geben. Wobei 1,25 € für die Nivea Seife zu verschmerzen ist. Sie hält ja je nach Waschgewohnheit auch eine Weile.

Neuer Mascara ist bei mir eingezogen: Urban Decay Perversion

Vor einiger Zeit hatte ich darüber berichtet, dass ich meinen perfekten Mascara gefunden habe. Der Mascara von Make up for ever „Smoky Lash“ finde ich, ist auch immer noch der Beste. Allerdings kann ich ihn in Deutschland ja nicht kaufen und somit musste eine Alternative her. Gefunden habe ich ihn im Sommer bei Sephora und das eigentlich auch nur weil der extra beworben wurde mit „Bigger.Blacker.Badder“. Da man bei Sephora alles zurückgeben darf, mit dem man nicht zufrieden ist, dachte ich mir, hab ja nix verlieren und die Wimperntusche mitgenommen.

IMG_0896Zuhause war ich überglücklich, dass er meine Wimpern genauso verdichtet und verlängert wie der Smoky Lash von MFE. Meine Wimpern waren tiefschwarz und voller Volumen. Beim Auftragen verklumpte nichts oder bröselte auf die Wangen.

IMG_0604 IMG_0607 IMG_0611

Ich trage immer 2 Schichten auf, wobei bei dem Urban Decay auch manchmal schon eine Schicht reicht. Die Bürste ist so groß, dass sie schon beim ersten mal genug Farbe und Volumen abgibt.

urban decay

Mit der 1. Schicht beginne ich immer auf der rechten Seite auf und dann gleich danach auf der linken Seite. Die 2. Schicht kommt wieder auf die rechte Seite. So ist der Mascara schon etwas getrocknet aber noch nass genug um noch Farbe aufzunehmen.

Für mich ist der UD Perversion ein absolutes Nachkaufprodukt. Natürlich gehört er auch zu der Sorte der etwas teureren Mascaras, aber ich finde er ist jeden Cent wert.

Seit Oktober ist UD ja auch endlich in ausgewählten Stores in Deutschland erhältlich. Bei Douglas Online gibts den Mascara auch gerade mit einem Primer gratis dazu im Angebot.

12ml  22,99 €

Nominierung: Liebster Award

liebster_2

Vor einiger Zeit hat mich die liebe Ringelrosa für den „Liebster Award“ nominiert. Vielen Dank nochmal dafür. Gerne beantworte ich ihre Fragen.

Die Regeln als Nominierte/r des Liebster Awards:

  • Schreibe einen Post mit diesem Award, füge die Award-Grafik ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  • Suche dir junge Blogs (unter 200 Follower) aus, die dir gefallen.
  • Beantworte die 11 gestellten Fragen.
  • Denke dir 11 eigene Fragen aus.
  • Teile den Bloggern mit, dass sie getagged wurden.

Falls jemand von euch schon nominiert war und das alles nicht noch einmal wiederholen mag, verstehe ich das. Ich freu mich jedoch sehr, wenn ihr meine Fragen dennoch beantwortet.

Und hier sind meine nominierten Blogs. Ich lese sie alle wirklich gerne.

So, und hier meine Antworten:

  1. Was ist dein nächstes größeres Ziel, das du verfolgst?
    Mein nächstes Ziel ist mein Bachelorabschluss als Bekleidungsingenieurin, den ich doch hoffentlich im Februar 2015 endlich habe.

  2. Ein Film, den du mir empfehlen kannst – und warum?
    Kindsköpfe – Ich hab den Film zum ersten Mal im Flugzeug gesehen und musste teilweise so lachen das die Leute schon komisch nach mir schauten.

  3. Dein absolutes Traum-Reiseziel?
    Ich liebe New York, seit ich letztes Jahr für ein Semester dort studiert hatte, habe ich mich in die Stadt verliebt. Sie hat soviel zu bieten.

  4. Verrate mir ein Musikstück, das dir einmal sehr gefallen hat und jetzt peinlich ist.
    Drill Instructor von Captain Jack

  5. Führst du regelmäßig Tagebuch?
    Nein, ist mir zu aufwändig. Ich komm ja kaum mit meinem Blog nach.

  6. Welchen Blog liest du am liebsten? Was gefällt dir daran?
    Ich habe keinen bestimmten bevorzugten Blog.

  7. Welchen Youtube-Kanal siehst du gerne? Was magst du daran?
    Den Kanal von Jaclyn Hill mag ich sehr. Ihre Make-up Tutorials sind gut erklärt und sehr lustig sind am Schluss ihre Outtakes.

  8. Was ist deine größte kulinarische Versuchung?
    Kinder Schokolade

  9. Weihnachtsgeschenke – ja oder nein? Wenn ja, was ist dein größter Wunsch für heuer?
    Da ich gerne verreise und oft viel dabei habe, ist mein Wunsch für dieses Jahr einen super leichten Rimowa Salsa Air Trolley.

  10. Welches Buch wirst du als nächstes lesen?
    Aufgebügelt von Susanne Fröhlich

  11. Hast du einen Traum, den du dir noch erfüllen möchtest? Oder hast du dir schon einen erfüllt?
    Für mich ist letztes Jahr mein größter Traum in Erfüllung gegangen in New York leben zu können, zumindest für ein halbes Jahr. Und mein Traum für die Zukunft ist es, auch nach dem Studium ein Leben in New York führen zu können.

Meine Fragen an die Nominierten:

  1. Was hat dich zu bloggen gebracht?
  2. Wie bist du zu dem Thema gekommen worüber du schreibst?
  3. Was denkt eure Familie über deinen Blog?
  4. Liebst du persönlich Blogartikel lieber kurz und knackig oder eher ausführlich?
  5. Geschminkt oder ungeschminkt in der Öffentlichkeit?
  6. Welches Beauty-Produkt kaufst du dir als nächstes?
  7. Online Einkäufer oder lieber direkt im Laden?
  8. Was ist dein liebstes Kosmetikprodukt auf  das du nicht verzichten kannst und warum?
  9. Was war der größte Fehlkauf?
  10. Ein peinlicher Moment im Leben, der mit Make-up zu tun hat? (z. B. Augenbrauen zuviel gezupft,…)
  11. Gibt es einen Blogger/eine Bloggerin, den/die ihr gern persönlich kennenlernen würdet?

Pantene Pro V Anti-Haarverlust

IMG_0002

Vor 4 Wochen hatte ich das Glück von for me als Botschafterin die neue Pantene Pro V Anti Haaverlust Pflegeserie zu testen. Es ist für mich das erste Drogerieprodukt für Haare nach 11 Jahren, da ich normalerweise nur Friseurprodukte verwende.

Die Pantene Pro V Pflegeserie schützt vor Haarverlust durch Haarbruch und besteht aus Shampoo, Pflegespülung und einer intensiv kräftigende 2 Minuten Haarkur.

IMG_0001

Da ich inzwischen sehr lange Haare und zusätzlich noch blondierte Strähnen habe, sind meine Haare sowieso schon mehr strapaziert. Manchmal konnte ich nach dem Waschen ein ganzes Büschel Haares vom Boden aufheben.

Seit ich die Anti Haarverlust Pflegeserie von Pantene Pro V verwende hat sich der Haarverlust erheblich minimiert. Ich würde sagen jetzt habe ich nicht mehr Haare in der Bürste wie sie mir natürlich ausfallen würden. Normalerweise sind meine blonden Strähnen wie ein verfilzter Knoten nach dem Waschen, doch durch die Spülung, die ich jedes mal beim Waschen verwende, sind die Knoten nur noch ganz klein und nicht mehr schmerzhaft beim Auskommen. Zum Auskämmen verwende ich meinen Tangle Teezer, zu dem ich noch separat ein Beitrag verfassen werde.

Die 2 Minuten Kur verwende ich nur einmal die Woche, da ich meine Haare nur alle 2 Tage wasche. Ich finde es toll, dass sie nicht solange einwirken muss.

Nachdem Waschen fühlen sich die Haare sehr schwer an und das Föhnen dauert länger bis alles trocken ist. Daher hatte ich am Anfang die Befürchtung die Pantene Produkte beschweren meine Haare, doch dem ist nicht so. Ich habe immer noch meine leichten Naturwellen und die Haare glänzen wieder. Sie fühlen sich kräftiger an und die Spitzen sind auch nicht mehr so trocken.

Ich weiß natürlich, dass das ganze Ergebnis nur mit dem Inhaltsstoff Silikon zu bewirken ist, welcher ja sehr umstritten ist. Allerdings hatten meine Friseurprodukte auch immer irgendwelche Art von Silikone enthalten und es hat meinem Haar all die Jahre nicht geschadet. Die Endabrechnung wird eh beim Friseur gesagt, denn er kann glaub am besten erkennen ob die Struktur beschädigt ist.

Bis jetzt bin ich mit dem Ergebnis total zufrieden und das ist, denke ich mal die Hauptsache. Es wird auf jeden Fall nachgekauft.

Fettcreme für die Haut

IMG_1016 IMG_1104

Zurück aus meinem langen Sommerurlaub kommt jetzt endlich wieder ein neuer Beitrag.

Ihr fragt euch jetzt bestimmt was ich mit den zwei Kindercremes mache. Seit über 2 Monaten benutze ich diese jetzt schon die Nivea Creme und bebe Creme für mein Gesicht und bin total begeistert. Ich habe abwechselnd beide verwendet, wobei sie sich in der Konsistenz überhaupt nicht unterscheiden. Jede für sich hat lediglich den unverkennbaren Geruch an dem man sie erkennt.
Ich hatte immer dieses Spannungsgefühl im Gesicht obwohl ich Mischhaut habe und spezielle Cremes immer für Mischhaut verwende. Auf der Stirn hatte ich beim Puder auftragen immer kleine Hautfetzen hängen und dies ist dann eigentlich ein Zeichen das meine Haut zu trocken ist, obwohl ich nach paar Stunden trotzdem geglänzt habe.

Anfangs habe ich sie immer nur abends benutzt, weil man danach wie ein Honigkuchenpferd glänzt. Sie ist von der Konsistenz sehr fest und schmierig.

Foto (1)

Irgendwann benutzte ich sie aber auch tagsüber, wenn ich wusste mich sieht heute keiner mehr bzw. ich kein Make-up verwendete. Inzwischen möchte ich sie nicht mehr hergeben, da mein Spannungsgefühl verschwunden ist. Ich persönlich tendiere mehr zur Nivea Creme, da ich den Geruch lieber mag und die Farbe blau besser in mein Bad passt. Aber ansonsten sind für mich beide gleich, egal ob bebe oder Nivea.

Der Größte Bestandteil beider Cremes ist Paraffinum Liquidum (Mineralöl). Meine Abneigung dazu war bisher doch sehr groß, da sie ja die Poren verstopfen sollen, sodass die Haut nicht mehr Atmen kann.
Doch meine Mama benutzt die bebe Creme schon seit ich denken kann und eine andere Bekannte lässt in ihr Gesicht nur Babyöl, was bekanntlich auch aus Paraffinum Liquidum besteht. Beide, nicht mehr die jüngsten und eine davon schon im Rentenalter, haben eine tolle Haut, was auch schon von Kosmetikerinnen bestätigt wurde. Meine Mama ist dazu noch eine absolute Sonnenanbeterin die sich auch schon mal ohne Sonnenschutz in die Sonne legt bzw. mit Melkfett um das Bräunen zu beschleunigen.

So falsch kann also die Fettcreme von bebe oder Nivea nicht sein. Ob sie meine Haut im Alter immer noch so jugendlich aussehen lässt, sehe ich sowieso erst wenn ich alt bin. Aber zumindest habe ich schon mal zwei Beispiele mit toller Haut im Alter die diese Creme verwenden.