Nivea Fresh Flower Deo – ohne Aluminium

Nivea Flower Fresh

Im August 2014 habe ich schon mal über das Nivea Natural Fresh Deo ohne Aluminium berichtet. Nivea hat nun ein neues Aluminium-freies Deo auf den Markt gebracht, welches ich schon seit einigen Wochen testen durfte. Das Nivea Fresh Flower Deo und für die Männer Nivea Men Fresh Ocean.

Deos mit Aluminium stehen ja unter dem Verdacht mitverantwortlich für Brustkrebs zu sein. Auf Nachfrage bei meiner Frauenärztin konnte sie mir das noch nicht bestätigen, allerdings sind die Forscher noch dabei das herauszufinden. Ich solle mich durch die Medien nicht in Panik versetzen lassen. Aber Vorbeugung ist ja schon mal nicht schlecht, dachte ich mir.

Das neue Fresh Flower hat einen angenehmen Blumenduft, der, wie ich finde erstmal sehr dominant riecht. Meine kleine Cousine mit 12 Jahren ist begeistert von dem Duft, aber in diesem Alter mag man das ja noch etwas mehr weil die meisten noch keine Parfums verwenden. Nach dem Auftragen ist der Duft nicht mehr so stark und somit auch angenehmer.

Das allerwichtigste an einem Deo ist aber die Zuverlässigkeit vor Schweißgeruch. Ich habe das Deo in den letzten Wochen ausschließlich benutzt und nur 1x morgens aufgetragen. Sogar beim Sport habe ich kein Schweißgeruch feststellen können. Es war immer noch ein leicht dezenter Blumenduft zu riechen.

Mein Freund hat das Nivea Men Fresh Ocean getestet und ist von der Zuverlässigkeit auch sehr zufrieden. Nur der Duft ist ihm zu stark, sodass das Deo weiterhin mag. Aber der Duft ist ja Geschmackssache.

Nach der Rasur sollte das Deo oder allgemein Deos ohne Aluminium nicht benutzt werden, da sie Alkohol enthalten.

Mich hat das Deo definitiv überzeugt und werde es weiterhin benutzen.

Advertisements

Balea Soft-Öl Balsam Körpercreme

Balea Soft-Öl Balsam

Körpercremes sind das häufigste Kosmetikprodukt, welche ich am meisten wechsle und neue ausprobiere. Die Balea Soft-Öl Körpercreme habe ich ist jetzt allerdings schon zweimal gekauft und bin super zufrieden. Im Winter ist meine Haut häufig sehr trocken und schält sich an manchen Stellen. Manche Cremes für trockene Haut sind allerdings so fettig, dass man nach dem eincremen erstmal nichts anziehen kann, weil alles klebt. Wenn dies der Fall ist, sind die bei mir schon durchgefallen, denn dadurch wird das eincremen meist zu einer Überwindung.

Die Creme ist mit 40% Ölanteil angereichert und für sehr trockene Haut. Die Konsistenz ist dennoch leicht und zieht erstaunlicherweise sehr schnell ein. Der Mandelduft ist angenehm und nicht zu intensiv.

Die Haut fühlt sich nach dem eincremen weich an. Morgens ist immer noch ein bisschen die Cremeschicht auf der Haut zu spüren, was mir das Gefühlt gibt, dass meine Haut immer noch mit Feuchtigkeit versorgt ist. Denn zweimal am Tag eincremen finde ich auch mit trockener Haut lästig.

Ich liebe diese Creme und werde sie mit Sicherheit, zwischen dem Testen von neuen Körpercremes, immer wieder mal kaufen.

200 ml – 1,75 €

Seife ist nicht gleich Seife

IMG_3481 kleinWenn ich Seife kaufe, mache ich mir normalerweiße keine Gedanken darum. Ich entscheide nach Lust und Laune, Preis oder Aussehen. Den Unterschied habe ich erst gemerkt, als ich letztens eine Erkältung hatte und durch das viele Nase putzen vermehrt über den Tage meine Hände gewaschen habe.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich die Balea Seife Limette & Grüner Tee in Verwendung. Nach dem Waschen waren meine Hände komplett trocken und haben gespannt. Die Handlinien waren teilweise sogar weiß vor Trockenheit.

Davor hatte ich Seife von Nivea in Verwendung. Nach dem Waschen war auf den Händen wie ein leichter Creme-Film auf der Haut zu spüren. Als ob ich die Hände eingecremt hätte. Sie ersetzt natürlich keine Creme und man sollte dennoch nicht allzu oft die Hände waschen um den Säureschutzmantel nicht zu schädigen. Aber mit dieser Seife hat man nicht gleich das Gefühl die Hände sofort wieder eincremen zu müssen.

Ab sofort wird es bei mir keine Billig-Seife mehr geben. Wobei 1,25 € für die Nivea Seife zu verschmerzen ist. Sie hält ja je nach Waschgewohnheit auch eine Weile.

Ein gutes Deo ohne Aluminium –> NIVEA natural fresh

Foto

Seit einiger Zeit stehen Deos mit Aluminium unter Verdacht mitverantwortlich für Brustkrebs zu sein. Zu 100% ist noch nichts bewiesen. Dennoch haben einige Hersteller schon mal aluminium-freie Deos auf dem Markt gebracht und auch in manchen Drogeriemärkten habe ich schon kleine Hinweise über dem Preisschild gesehen mit dem Hinweis „Aluminiumfrei“.

Aluminium dient dazu die Hautporen zu verschließen, damit weniger Schweiß austreten kann. Schwitzen hat aber auch etwas Gutes. Dadurch scheidet der Körper Schadstoffe aus. Ich bin jetzt allerdings auch kein Fan davon mit nassen Flecken unter den Armen rumzulaufen. Auf Grund der ganzen Diskussionen kaufte ich mir auch ein aluminium-freies Deo. Die Wahl fiel auf das NIVEA fresh natural Spray.

Der Nachteil allgemein bei alluminiumfreien Deos ist, dass sie das Schwitzen und den Geruch nicht so sehr unterbinden wie die herkömmlichen Deos. Bei vielen stinkt man schon nach kurzer Zeit wie ein Seeotter. Und das nächste ist, dass Alkohol enthalten ist. Nach der Rasur brennt das immer so herrlich :p

Ich verwende das NIVEA fresh natural Spray jetzt schon seit 4 Wochen. In dieser Zeit waren auch schon mal wieder 33° C, habe ich die Wohnung geputzt und umgeräumt und war im Fitnessstudio trainieren. Also alles Aktionen in denen man schon mal zum Schwitzen kommt.

Ich habe nie an mir den Schweiß gerochen (ihr kennt ja diesen bekannten müffeligen Schweißgeruch). Bemerkt hatte ich schon, dass ich etwas mehr geschwitzt habe, aber nie so, dass der Stoff unter meinen Achseln meganass ist.

Mein Freund hat das Deo auch mal zum Sport verwendet und er meinte auch, dass er das Gefühl hatte, dass es weniger das Schwitzen unterbunden hat als die herkömmlichen Deo mit Aluminium. Aber der Geruch war dennoch angenehm frisch (wie frisch halt Schweiß sein kann).

Ich bin mit dem NIVEA fresh natural Spray zufrieden und gehört ab sofort in mein Kosmetiksortiment. Dennoch würde ich es glaub nicht kaufen, wenn ich zu der Menschengruppe gehören würde, die schnell schwitzt. Denn man soll sich auch in seiner Haut wohlfühlen und mit verschwitzten Klamotten ist das in der Regel nicht möglich.

Soweit ich aber aus den Medien mitbekommen habe, ist Aluminium allgemein nicht schädlich für den Körper sondern nur die Mengen die wir heutzutage aufnehmen, da es ja in vielen anderen Produkten auch enthalten ist.

Ich bin zum Beispiel der Meinung, dass man zum Schlafen gehen nicht nochmal Deo auftragen muss oder jedes Mal wenn man das Haus verlässt. Zur Sicherheit habe ich immer noch ein Deo mit Aluminium zu Hause, denn z. B. bei einem Bewerbungsgespäch gehe ich auch lieber auf Nummer Sicher und habe trockene Achseln.