Ein gutes Deo ohne Aluminium –> NIVEA natural fresh

Foto

Seit einiger Zeit stehen Deos mit Aluminium unter Verdacht mitverantwortlich für Brustkrebs zu sein. Zu 100% ist noch nichts bewiesen. Dennoch haben einige Hersteller schon mal aluminium-freie Deos auf dem Markt gebracht und auch in manchen Drogeriemärkten habe ich schon kleine Hinweise über dem Preisschild gesehen mit dem Hinweis „Aluminiumfrei“.

Aluminium dient dazu die Hautporen zu verschließen, damit weniger Schweiß austreten kann. Schwitzen hat aber auch etwas Gutes. Dadurch scheidet der Körper Schadstoffe aus. Ich bin jetzt allerdings auch kein Fan davon mit nassen Flecken unter den Armen rumzulaufen. Auf Grund der ganzen Diskussionen kaufte ich mir auch ein aluminium-freies Deo. Die Wahl fiel auf das NIVEA fresh natural Spray.

Der Nachteil allgemein bei alluminiumfreien Deos ist, dass sie das Schwitzen und den Geruch nicht so sehr unterbinden wie die herkömmlichen Deos. Bei vielen stinkt man schon nach kurzer Zeit wie ein Seeotter. Und das nächste ist, dass Alkohol enthalten ist. Nach der Rasur brennt das immer so herrlich :p

Ich verwende das NIVEA fresh natural Spray jetzt schon seit 4 Wochen. In dieser Zeit waren auch schon mal wieder 33° C, habe ich die Wohnung geputzt und umgeräumt und war im Fitnessstudio trainieren. Also alles Aktionen in denen man schon mal zum Schwitzen kommt.

Ich habe nie an mir den Schweiß gerochen (ihr kennt ja diesen bekannten müffeligen Schweißgeruch). Bemerkt hatte ich schon, dass ich etwas mehr geschwitzt habe, aber nie so, dass der Stoff unter meinen Achseln meganass ist.

Mein Freund hat das Deo auch mal zum Sport verwendet und er meinte auch, dass er das Gefühl hatte, dass es weniger das Schwitzen unterbunden hat als die herkömmlichen Deo mit Aluminium. Aber der Geruch war dennoch angenehm frisch (wie frisch halt Schweiß sein kann).

Ich bin mit dem NIVEA fresh natural Spray zufrieden und gehört ab sofort in mein Kosmetiksortiment. Dennoch würde ich es glaub nicht kaufen, wenn ich zu der Menschengruppe gehören würde, die schnell schwitzt. Denn man soll sich auch in seiner Haut wohlfühlen und mit verschwitzten Klamotten ist das in der Regel nicht möglich.

Soweit ich aber aus den Medien mitbekommen habe, ist Aluminium allgemein nicht schädlich für den Körper sondern nur die Mengen die wir heutzutage aufnehmen, da es ja in vielen anderen Produkten auch enthalten ist.

Ich bin zum Beispiel der Meinung, dass man zum Schlafen gehen nicht nochmal Deo auftragen muss oder jedes Mal wenn man das Haus verlässt. Zur Sicherheit habe ich immer noch ein Deo mit Aluminium zu Hause, denn z. B. bei einem Bewerbungsgespäch gehe ich auch lieber auf Nummer Sicher und habe trockene Achseln.

DIY Listerine Fußbad – hört sich seltsam an, ist aber effektiv

IMG_0596

Die letzen Monate versteckte ich meine Füße die ganze Zeit immer in Ballerinas, doch letzte Woche sind in mein Schuhschrank neue Sandalen eingezogen und so kam ich nicht drum herum meinen Füßen etwas mehr Beachtung zu schenken.

Ungern kaufe ich Fußbäder, denn irgendwie benutzt man sie immer viel zu selten und hat die Flasche aber immer im Bad stehen. Nach Hausmittel recherchiert, las ich immer wieder was von Listerine Pediküre. Alles was ich dazu brauchte hatte ich zu Hause, also warum nicht ausprobieren.

  • 2 Tassen warmes Wasser
  • 1/2 Tasse Listerine
  • 1/2 Tasse Essig

In meine Tasse passen 500 ml rein, die Größe ist aber egal, vielleicht nicht die kleinen Kaffeetassen. Einfach dass die Füße komplett mit Wasser bedeckt sind.

15 Minuten die Füße in Fußbad stellen und im Anschluss die aufgeweichte Haut mit einem Bimsstein von Hornhaut und Schwielen entfernen. Zum Schluss cremte ich meine Füße noch mit der Fuß Balsam Creme von Balea ein. Das Ergebnis sind weiche Babyfüße.

 

Der perfekte Mascara ist endlich gefunden

Meine Suche hat endlich ein Ende gefunden. Nachdem ich in allen Preisklassen Mascaras ausprobierte ist es der „Smoky Lash“ von Make Up For Ever geworden. Meine Anforderungen waren, dass meine Wimpern wie Fake Lashes aussehen sollen, d.h. dicht und sehr lang.

IMG_0552

Zuerst tendierte ich eigentlich zu einem Mascara von Benefit, weil dieser so eine große Bürste hatte, aber die Verkäuferin versicherte mir, dass der Smoky Lash mir den Effekt bietet den ich wollte. Da man bei Sephora alles zurückgeben darf wenn man nicht zufrieden ist, dachte ich mir nur, hab ja nix zu verlieren und nahm ihn mit.

IMG_0551

Zu Hause ausprobiert, war ich total aus dem Häuschen. Das Volumen war atemberaubend. Meine Wimpern waren tiefschwarz, länger als zuvor und dicht, aber das tollste war, dass ich schöne gebogene Wimpern hatte. Es ist nicht mehr nötig noch eine Wimpernzange extra zu verwenden.

IMG_0601IMG_0606

Beim Auftragen muss man allerdings aufpassen nicht zuviel aufzutragen und nicht zu lange antrocknen zu lassen, da sich sonst die einzelnen Wimpernhaare verkleben und man schnell Wimpern wie dicke Spinnenbeine hat.

Ich trage immer 2-3 Schichten auf. Mit der 1. Schicht beginne ich immer auf der rechten Seite auf und dann gleich danach auf der linken Seite. Die 2. Schicht kommt wieder auf die rechte Seite. So ist der Mascara schon etwas getrocknet aber noch nass genug um noch Farbe aufzunehmen. Bei Bedarf trage ich die 3. Schicht nur noch an den Spitzen der Wimpern auf damit noch ein paar Milimeter länge dazukommen und fertig ist der perfekte Augenaufschlag.

Leider habe ich noch nicht herausgefunden wo ich MAKE UP FOR EVER in Deutschland kaufen kann, da es die Marke nur bei Sephora gibt. In München gibt es wohl auch einen Großhandelsstore, aber da war ich noch nicht. Als meiner leer war bin ich zum Sephora nach Plzen/CZ gefahren (da dies am nächsten war) und habe mich bis zum nächsten USA Urlaub erstmal damit eingedeckt. Ursprünglich kommt MAKE UP FOR EVER aus Frankreich.

Ich kann diesen Mascara wirklich nur empfehlen. Ich liebe ihne über alles und finde ihn absolut perfekt.

Preis: 26 € (CZ), 23 $ (USA)

Balea Fuß Lotion „Lovely“ – Eine Erfrischung für die Füße

Balea Fuß Lotion_Blog

Diese Creme ist mir auf dem Weg zur Kasse im Regal aufgefallen weil sie so schön bunt ist und da Balea wie immer nicht teuer ist, war sie kurzerhand eingepackt.

Sie riecht angenehm nach Minze und Blutorange und fühlt sich sehr erfrischend an. Auch zieht sie schnell ein, was ich sehr wichtig finde, da sonst Fetttapser auf dem Boden sind und man ohne Socken ausrutschen kann. Weitere Pflegestoffe sind: Aloe Vera, Allatoin und Sesamöl.

Für trockene Füße ist die Creme allerdings weniger geeignet, da ich nicht finde dass sie Feuchtigkeit spendet. Nach dem Einziehen fühlt sich die Haut zwar zart an, doch wenn man trockene oder weiße Stellen hat bleiben diese auch trocken.
Ich finde sie geeignet nach dem Sport, wenn der Körper nach dem Duschen immer noch glüht, dann ist diese Creme eine tolle Erfrischung für die Füße.

Inhalt: 100 ml

Clinique Line Smoothing Concealer – Der deckt alles ab

Foto

Der Clinique Line Smooting Concealer ist für mich bis jetzt bzgl. Deckkraft der beste Concealer überhaupt. Ich bin ungeschminkt in Sephora, denn dann kann man am besten sehen ob die Deckkraft ausreicht oder nicht als wenn man es nur auf dem Handrücken oder über der eigenen Schminke aufträgt.

Die Visagistin hat mir 4 Punkte von mit dem im Deckel enthaltenen Schwämmchen auf die Augenränder aufgetupft und danch mit einem Pinsel gut verblendet. Die Augenränder waren komplett verschwunden und es hat auch nicht so ausgesehen als ob ich Panda-Bär Augen hätte. Es sah ganz natürlich aus, und das obwohl ich auf dem restlichen Gesicht kein Make-up hatte. Meine Augen sahen danach viel strahlender aus. Ich benutze ihn manchmal auch um kleine Hautunreinheiten abzudecken. Funktioniert perfekt.

Das Einzige was ich was ich nicht gut an dem Concealer finde ich ist, dass er sich nach einer Weile in den kleinen Fältchen absetzt. Sobald man aber mit dem Finger drüber streicht, ist das auch wieder in Ordnung. Die Deckkraft ist auf jeden Fall echt toll.

Der Concealer ist total ergiebig. Ich habe ihn letzten September gekauft und benutze ihn wirklich jeden Tag. Ich denke den Sommer über wird er auf jeden Fall noch reichen.

8 ml     20,00 €

Avene Thermalwasser – eine Erfrischung an diesen heißen Tagen

Foto

Avene Thermalwasser – die Erfrischung an heißen Tagen… Da ich das schon von so vielen gehört und gelesen hatte, kaufte ich mir letztes Jahr dann auch endlich das Thermalspray nachdem ich es im Angebot in meiner Apotheke in Frankreich gesehen hatte. Eine große Flasche und eine kleine für unterwegs.

Um ehrlich zu sein, sie sind noch fast voll da ich sie immer vergesse zu benutzen. Aus dem Kühlschrank genommen ist das Spray wirklich eine kurze Erfrischung, allerdings wenn ich nach dem Sport ein Abkühlung brauche, nehme ich lieber die Dusche.
Ich sprühe das Spray meistens auf Zeckenbisse von meinem Hund, denn es soll ja eine heilende und reinigende Wirkung haben. Bis jetzt hat es nicht geschadet.
Wenn wir unterwegs sind sprüht mein Freund es in die Augen wenn die jucken da er eine Pollenallergie hat.
Letztes Jahr hatte ich einen starken Sonnenbrand. Um der Haut zusätzliche Feuchtigkeit zu geben war das Spray gut.

Zur Fixierung das Make-ups ist es auch nicht schlecht. Die Haut bekommt nochmal Feuchtigkeit und das Make-up verläuft dabei nicht. Die Wassertropfen legen sich leicht auf der Haut ab ohne herunterzulaufen.

Ich bin zufrieden mit dem Spray, empfehle es auch weiter. Ich würde es allerdings nicht nochmal kaufen, da ich es einfach vergesse zu verwenden.

Der Preis ist im Vergleich zu Drogerie Wässerchen relativ hoch, aber Qualität muss auch bezahlt werden.
300 ml ca. 10 €
50 ml ca. 3 €

GrandeLASH-MD Wimpernserum zum natürlichen Verlängern – es funktioniert :)

Bild

Von einer lieben Freundin aus Amerika bekam ich zu Weihnachten das Wimpernserum GrandeLASH-MD. Es soll die Wimpern wachsen lassen, ebenso die Augenbrauen wenn man Löcher vom Zupfen hat. Ich habe mich riesig darüber gefreut, denn in Deutschland war das noch relativ neu auf dem Markt. Und bei dem hohen Preis überlegt man sich zweimal ob man das einfach so mal testet.

Im März hatte ich angefangen das Serum zu benutzen. Jeden zweiten Abend trug ich es mit dem enthaltenen Pinsel am Wimpernkranz auf (so wie Eyeliner). Nach ca. 4 Wochen sah ich ein Unterschied. Ob sie da schon gewachsen sind konnte ich nicht beurteilen, aber sie haben auf jeden Fall eine Welle bekommen. Jetzt, 3 Monate später, sieht man das sie ca. 1-2 mm gewachsen sind. Am besten sieht man es wenn man seinen gewohnten Mascara aufträgt.BildSoweit ich weiß gibt es GrandeLASH-MD nicht in Deutschland, aber auch hier gibt es Seren zur Verlängerung von anderen Herstellern. Ich denke die Basis der Inhaltsstoffe müssen die gleichen sein damit es funktioniert.

 

Garnier Sonnen-Öl LSF 20

Bild

Ich bin im Sommer ein totaler Sonnenanbeter, aber dennoch immer geschützt und manchmal sogar im Schatten. Die meisten Cremes mit LSF 30 oder höher hinterlassen einen weißen Film auf der Haut, deshalb benutzte ich meistens LSF 20 und nach einer gewissen Bräune gehe ich runter auf LSF 15.

Von Cremes im Allgemeinen bin ich nicht so begeistert, da irgendwie immer was an den Rändern vom Bikini hängen bleibt. Deshalb greife ich gerne zu Ölen. Normalerweise haben diese ja einen sehr niedrigen LSF, aber von Garnier entdeckte ich jetzt auch Öl mit LSF 20.

Also, eingepackt und mittags gleich im Freibad aufgesprüht.

Es verteilt sich auf der Haut sehr gut. Durch die enthaltene Shea-Butter habe ich noch das Gefühlt, dass die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird. Als ich aus dem Wasser ging war immer noch ein angenehmer Öl-Film auf der Haut, was sich jetzt nicht schmierig anfühlte, sondern eher wie wenn man seine Haut mit Creme eingecremt hätte. Dadurch hatte ich auch das Gefühl, dass meine Haut noch vor der Sonne geschützt ist und nicht alles im Wasser verloren gegangen ist. 

Ich sprühe es mir sogar ins Gesicht und auf die Kopfhaut, da ich es nicht leiden kann so viele verschiedenen Flaschen mit mir rumzutragen.

Die Haare sind natürlich fettig danach, aber in der Regel habe ich im Freibad oder am See sowieso nasse Haare, da fällt das nicht weiter auf.

Und nachdem ich die letzten Tage viel in der Sonne verbracht habe und dabei keinen Sonnenbrand bekam, bin ich sehr zufrieden mit dem Sonnen-Öl.

150 ml
ca. 6 €

 

 

Paul Mitchell Super Skinny® Serum – Ich liebe es

Bild

Seit über 8 Jahren benutze ich schon das Super Skinny Serum von Paul Mitchell. Ich habe es schon so viele Freunden empfohlen und alle lieben es.

Wenn man es ins nasse Haar einarbeitet verkürzt es die Trockenzeit, was ein riesen Vorteil ist bei langen Haaren. Gleichzeit glättet es die Haare, sodass ich das Glätteisen nicht mehr sooft benutzen muss. Falls die Haare aber trotzdem mal geglättet werden müssen dient es auch als Hitzeschutz.

Das Serum ist sehr ergiebig. Bei langem Haar benötigt man z. B.  nur 2 Pumper –> in den Handflächen verteilen und in das handtuchnasse oder trockene Haar von den Spitzen bis zum Ansatz einarbeiten. Mehr Serum beschwert das Haar nur unnötig, schützt es aber auch nicht mehr.

Nachdem meine Haare trocken sind, fühlen sie sich glatt und geschmeidig an wie vom Friseur.

Auf den ersten Blick sieht das Serum sehr teuer aus, denn 25,00 € für 150 ml ist ein stolzer Preis, aber wie schon erwähnt ist es sehr ergiebig.

Auf dem Foto seht ihr ja schon, dass meine Flasche auch nicht mehr ganz voll ist. Allerdings habe ich eine 250 ml Flasche, diese habe ich aber schon im September gekauft und benutze es 3x die Woche. Die letzte Flasche hat mir 3 Jahre gehalten.

Für USA Urlauber: 250 ml kosten nur 30,00 $.

 

 

 

Sephora Rouge

BildBild

 

Beim nächsten Amerikabesuch sollte dieses Rouge auf keinem Fall beim Einkaufen fehlen.

Ich bin zum ersten Mal so richtig begeistert von einem billigen Rouge. Das Rouge ist von Sephora’s Eigenmarke. Ich habe die Farben Tangerine tease (Nr. 01) und Mangobeam (Nr. 06).

Es ist ganz einfach aufzutragen. Man muss nur einmal kurz mit dem Pinsel Farbe aufnehmen und es reicht für die Wange. Bei anderen Rouges habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass gar keine Farbe richtig im Pinsel aufgenommen wird.

Bild

Hier auf dem Foto habe ich die Farbe Tangerine aufgetragen.

Preis: 17$ / 3,5 g